Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


nero

NERO

KAISER von 54-68
- hatte das beste Horoskop aller römischen KAISER
- blauäugig und rothaarig
- Paranoiker der MACHT und seiner selbst → aus anfänglicher BEGEISTERUNG an SPIEL, Macht und sich selbst allmähliche Depravierung
- Schüler Senecas
- soll seine Mutter, AGRIPPINA, ermordet haben, weil sie ihm, wie Nero meinte, die HERRSCHAFT beschnitt
- nach dem Machtantritt wendet er sich nach Osten, PARTHER, die er nicht besiegen kann, wodurch er einen KOMPROMIß schließen muß → ARMENIEN wird von einem römischen Vasall regiert, der aber in WIRKLICHKEIT in parthischer Abhängigkeit steht
- bis 62 sicherte er dem SENAT alle Rechte zu, da er durch SENECA und Burrus auf AUSGLEICH bedacht war
- nach Burrus' TOD steht Nero unter dem Einfluß des grausamen Tigellinus und verfolgt reiche Adlige, um sich deren Land anzueignen → Mittel: Majestätsbeleidigung
- der Brand Roms, 64, wird ihm zugeschrieben; er selbst soll ihn auf Anraten seiner semitenfreundlichen Gattin Poppaea einer kleinen SEKTE, den Christen, zugeschrieben haben → neuere Forschungen gehen davon aus, daß es die Christen auch tatsächlich gewesen sein können: „Das CHRISTENTUM war damals eine orientalische Untergangssekte, ihre Anhänger erwarteten die Herrschaft des MESSIAS. Nero galt ihnen als schlimmster Repräsentant des dekadenten Rom, der 'HURE BABYLON'. Nach einer ägyptischen PROPHEZEIUNG, die Roms Christen bekannt war, sollte die Brutstätte des Bösen brennend untergehen, wenn der Stern Sirius am Morgenhimmel aufgehe. Das war am 19. Juli 64 der Fall - dem Tag, als Rom brannte.“ (Friedmann) → siehe auch ALITYROS\\
- um 65 verschwören sich die Prätorianer und der Senat gegen Nero unter PISO
- nach dem Selbstmord Pisos endigt auch Seneca durch eigene Hand
- im ZUSAMMENHANG mit dem Brand Roms steht auch der Jüdische Krieg, den Rom mit den GRIECHEN und Syrern gegen die JUDEN führt → Vespasian belagert JERUSALEM
- will die WELT ausmessen → beauftragt eine Expedition zur Erforschung der Nilquellen
- in seiner Herrschaftszeit häufen sich Mißernten und Hungersnöte, so daß Nero immer häufiger zu Spielen greift, um das wütende VOLK zu besänftigen, dennoch ist sein Sturz nicht auf Volksbegehren zurückzuführen, sondern auf eine Verschwörung in Adelskreisen: es waren auswärtige Legionen, die Nero stürzten, keine italischen
- der letzte Herrscher der DYNASTIE der Julier und Claudier wird durch die Prätorianer abgesetzt und stirbt von eigener Hand mit den Worten qualis artifex pereo!
- nach Neros TOD sorgten seine Nachfolger dafür, daß jede ERINNERUNG an Nero zerstört wurde: damnatio memoriae

- vellem nescire litteras. (Hätte ich doch nie schreiben gelernt!) → von Seneca überlieferte SENTENZ Neros, als der ein Todesurteil unterzeichnen sollte

nero.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:18 (Externe Bearbeitung)